10 wichtigsten Baukredit Tipps

Baukredit u. die häufigsten Fehler

Erfahren Sie die zehn häufigsten Fehler bei einem Baukredit. Machen Sie bei Ihrem Baukredit nicht die Fehler, die schon andere vor Ihnen gemacht haben. Um Sie vor bösen Überraschungen zu bewahren, geben wir Ihnen hier die acht wichtigsten Tipps für Ihr Baudarlehen. Mit diesen Baukredit-Tipps wird Ihr Baukredit-Antrag ein Erfolg.

1. Baukredit Tipp Schufa Auskunft für ihren Baukredit

Damit der Weg zu Ihrer Bank oder Finanzberater für Ihren Baukredit zum Erfolg führt, sollten Sie im eigenen Interesse vorab Folgendes tun. Prüfen Sie Ihre Schufa (Kredit-Auskunft). Beantragen Sie Ihre Schufa-Auskunft unter » schufa.de. Stehen in der Schufa-Auskunft Inkasso o. ä. drin, dann hat sich der Traum von einer Immobilien-Finanzierung mit einer Bank ausgeträumt (negative Schufa). Eintragungen von regulär bezahlten Krediten stellen in der Regel kein Problem dar.

2. Baukredit Tipp Sondertilgung nutzen?

Erkundigen Sie sich, ob eine Sondertilgung möglich ist und in welchen Zeiträumen sie Ihr Baudarlehen sondertilgen können. Generell können Sie bei einer Immobilien-Finanzierung mit einer Bank zum Ablauf jeder » Zinsbindung nur in begrenzter Höhe tilgen. Fragen Sie nach zusätzlichen Möglichkeiten der Sondertilgung. Beispiel: alle fünf Jahre mit 1, 2 oder 5 Prozent. Sie sollten wissen, dass eine Vereinbarung zur Zwischentilgung meist einen höheren Zins zur Folge hat. Dies stellt für die Banken eine Zusatzleistung dar. Weitere Infos zum Thema  Tilgung / Sondertilgung

3 .Baukredit Tipp die Höhe des Baudarlehens?

Wie viel vom Kaufpreis finanziert Ihnen die Bank?

Im Allgemeinen finanzieren die Banken 60 bis 80 Prozent der Kaufsumme Ihrer Immobilie. Möchten Sie 100 oder 110 Prozent (Finanzierung ohne Eigenkapital), so wird die Bank Ihnen einen höheren Zins berechnen. Ihr Baudarlehen wird also teurer. Eine 100 Prozent-Finanzierung ist generell möglich, aber auch hier gibt es Ausnahmen. Entscheidend ist für die Bank in jedem Fall Ihre » Bonität. Hier gilt: je geringer Ihr Eigenkapital, umso höher der Zins Ihrer Finanzierung. Siehe dazu unsere aktuelle Zinstabelle im Bereich » Baukredit Zinsen.

4. Baukredit Tipp zu den Bereitstellungszinsen

Wie hoch sind die » Bereitstellungszinsen und ab wann wird dieser berechnet?

Eine Bereitstellung Ihres genehmigten Darlehens ist am Anfang kostenlos. Besonders wichtig ist aber der Zeitraum der kostenlosen Bereitstellung Ihrer Finanzierung. Im Allgemeinen üblich sind hier ein bis sechs Monate. Gerade, wenn Sie ein Haus neu bauen oder bauen lassen, sollten Sie auf eine möglichst lange und kostenlose Bereitstellung achten oder auf möglichst geringe Bereitstellungszinsen. Das spart am Anfang erheblich Kosten.

5. Baukredit Tipp Eigenheimförderung

Ja, es gibt eine Reihe von Möglichkeiten eine Eigenheimförderung in Anspruch zunehmen. Diese muss die Bank, in Verbindung mit Ihrem Baukredit, für Sie beantragen. Nicht immer stellen Banken diesen Service zur Verfügung. Mit einer Eigenheimförderung kann man bis zu 30 Prozent Ihrer gesamten Finanzierung zu günstigeren Konditionen finanzierten. Mit einer Eigenheimförderung sparen Sie also einige 10.000 EUR und erhöhen gleichzeitig Ihre Liquidität. Fragen Sie, ob Ihre Bank Ihnen diesen Service bietet. Wenn nicht? Finger weg von dieser Bank! Alles zur staatlichen Förderung und zur » Eigenheimförderung.

6. Baukredit Tipp Darlehen u. Zinsen richtig vergleichen

Vergleichen Sie die Konditionen und Zinsen Ihrer Immobilien-Finanzierung. Wichtig, vergleichen Sie Zinsbindung mit dem entsprechenden » Effektivzins! Nur so können Sie einen realistischen Konditionsvergleich zu Ihrer Immobilien-Finanzierung machen. Nur 1 Prozent Unterschied im Zins bei einem Baudarlehen von 100.000 EUR kostet Sie ca. 20.000 bis 30.000 EUR mehr an Zinsen, über die gesamte Laufzeit! Wie Sie Ihre » Baukredit- Zinsen richtig vergleichen?

 

7. Baukredit Tipp mehr Sicherheit ohne Abtretungsklausel

Die meisten Darlehen oder Baudarlehen werden mit einer Abtretungsklausel angeboten. Die Abtretungsklausel für Kredite, Darlehen bzw. » Hypotheken besagt, dass die Bank berechtigt ist, Ihr Baudarlehen ohne Ihr Einverständnis an Dritte weiterzugeben (Verkauf von Kreditverträgen). Somit hat die Bank jederzeit die Möglichkeit, Ihren Kreditvertrag an Investoren zu verkaufen. Das bedeutet meist das finanzielle Aus. Bestehen Sie vor Vertragsabschluss auf einer Abtretungsklausel! Damit sind Sie auf der sicheren Seite!

8. Baukredit Tipp: Um so kleine, je wichtiger!

Bevor Sie Ihre Baudarlehen bei einer Bank unterschreiben, lesen Sie sich unbedingt den gesamten Vertrag aufmerksam durch. Hinterfragen Sie genau, wenn Dinge unverständlich oder zweideutig sind. Das Kleingedruckte steht immer unproportional zur Wichtigkeit! Gern unterstützen wir Sie bei Ihrer Entscheidung oder weiteren Fragen zu Ihrer Eigenheimfinanzierung.

9. Baukredit Schufaeinträge

Um eine möglichst gute Bonität zu erreichen, ist eine » Kreditauskunft ohne fehl und Tadel sehr hilfreich. Ist ihre Schufa nicht mit negativen Schufaeinträgen behaftet, so können Sie damit auch bis zu 3% an Darlehenszinsen sparen. Je besser ihre » Bonität, je günstiger ist ihr Bauzins. Der Schufaeintrag hat eine direkte Auswirkung auf Ihre Bonität. Mit negative Schufaeinträge wird es schwer bis fast unmöglich, einen Baukredit zu vernünftigen Konditionen zu bekommen.

NEGATIVE SCHUFAEINTRÄGE SIND:

  • Mahnbescheide
  • Geplatzte Kredite
  • Geplatzte Rechnungen
  • Überzogene Konten
  • Vollstreckungsbescheide
  • Große Konsumkredite, die Sie noch zahlen.

Haben Sie eines dieser Einträge in Ihrer Kreditauskunft stehen, sparen Sie sich den Weg zur Bank. Sie werden keine Bank finden, die ihnen in solch einem Fall einen Baukredit gewährt. Im Gegensatz dazu gibt es auch Neutrale oder auch.

POSITIVE SCHUFAEINTRÄGE SIND:

  • Regulär gezahlte Kredite in der Vergangenheit
  • Bestehende Kleinkredite bis ca 5000 EUR
  • hohe Zahlungsmoral etc

Mit solchen regulären und neutralen Schufaeinträgen wird es mit ihrem Baukredit kein Problem geben. Wobei hier jede Bank ein eigenes und sehr intransparentes Bewertungssystem hat. Mehr zum Thema » Bonität

10. Baukredit Tipp Forward Darlehen nutzen

Nutzen Sie ein Forward Darlehen nicht nur bei einer Umfinanzierung von Baukrediten. Mit einem Forward Darlehen können Sie sich günstige Bauzinsen für die Zukunft sichern. Dies ist i.d.r. bis zu 36 Monaten im Voraus möglich ohne zusätzliche Kosten. Doch Vorsicht nicht alle Banken bieten ein Forward Darlehen kostenlos über 36 Monate an. Viele Banken gewähren kostenlose Forward Darlehen nur zwischen 6 und 12 Monaten. Mit der richtigen Bank lassen sich mit einem Forward Darlehen bis zu 1% an Bauzinsen sparen. Mehr Infos zum » Forward Darlehen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*