Anschlussfinanzierung: Vorsicht Falle!

Ist die Zeit für eine Anschlussfinanzierung gekommen (Ende der Zinsbindung), so setzten Banken auf die Trägheit ihrer Kunden. Hier ist Wachsamkeit geboten. Bei einer Anschlussfinanzierung mit derselben Bank bekommt der Kunde nicht die besten Konditionen. Anfangs scheuen Bauherren weder Kosten noch Mühen für einen günstigen Baukredit. Man feilscht um jeden Euro. Man investiert Unmengen an Zeit, um den besten Baukredit zu finden. Im Laufe der Zeit lässt dieser Elan nach. Viele Bauherren akzeptieren einfach das Angebot ihrer Hausbank für eine Anschlussfinanzierung. Es erscheint günstig und schließlich hat man ja gute Erfahrungen gemacht.

Treue bei Anschlussfinanzierung wird bestraft

Gerade bei einer Anschlussfinanzierung nutzen Banken die Treue und Bequemlichkeit ihrer Kunden gnadenlos aus. Erfahrungsgemäß liegen solche Angebote meist 0,5 bis 1% über denen marktdurchschnittlichen Bauzins. Banken haben mit einer Anschlussfinanzierung wenig Arbeit. Der Kunde hat bereits seine Zuverlässigkeit und seine Bonität unter Beweis gestellt. Die Bank geht dadurch ein geringeres Risiko ein. Damit sollte wohl der Bauherr günstigere Konditionen für seine Anschlussfinanzierung bekommen.

Doch weit gefehlt. Bauherren müssen um eine günstige Anschlussfinanzierung kämpfen. Meistens machen sich Banken nicht einmal die Mühe, ihren treuen Kunden ein seriöses Angebot für eine Anschlussfinanzierung zu erstellen. Es fehlt meist die Kreditrestschuld am Ende der Zinsbindung und die Restlaufzeit des Baukredites. Ganz zu schweigen vom Tilgungsplan.

Rechtzeitig um Anschlussfinanzierung kümmern

Bauherren müssen dies nicht akzeptieren. Es gibt zum Glück noch mehr Anbieter, die sich regelrecht freuen, wenn Sie als Kunde dort eine Anschlussfinanzierung abschließen. Daher sollten Sie vor Ablauf ihrer Zinsbindung auch Angebote von anderen Banken prüfen. Hierzu benötigen Sie einen Vorlauf von sechs bis 12 Monaten. Damit bleibt genügend Zeit, um den richtigen Anbietern für ihre Anschlussfinanzierung zu finden. Das Spiel ist das Gleiche, wie bei einer Neu-Finanzierung. Oft machen Banken hierzu wenig Unterschiede.

Anschlussfinanzierung mit Forward Darlehen

Viele Banken bieten im Zuge einer Anschlussfinanzierung auch ein sogenanntes Forward Darlehen an. Mit einem Forward Darlehen können Sie sich günstige Bauzinsen für ihre Anschlussfinanzierung sichern. Ein Forward Darlehen ist bis zu 12 Monaten bei vielen Banken kostenlos. Der Kunde verpflichtet sich im Gegenzug, seine Anschlußfinanzierung bei dieser Bank zu tätigen. Viel zu wenig wird ein Forward Darlehen für eine Anschlußfinanzierung genutzt. Besonders interessant ist ein Forward Darlehen für eine Anschlußfinanzierung dann, wenn der Bauzins günstig ist.

Falle Anschlußfinanzierung mit mehreren Darlehen

Haben Sie eine Finanzierung, die sich aus mehreren Darlehen und unterschiedliche Zinsbindungen zusammensetzt, sitzen sie schon in der Falle. Grundlegend ist solch eine Aufteilung sinnvoll. Steigen die Bauzinsen so betrifft dies bei einer Anschlußfinanzierung immer nur einen Teil ihrer gesamten Kreditrate. Baufinanzierer empfehlen solch eine Strategie mit Vorliebe. Schließlich ist dieses Argument nicht ganz von der Hand zu weisen. Bietet sie doch den Kunden mehr Zinsensicherheit. Doch die Realität sieht anders aus. Nach Ende der Zinsbindung ist es nicht möglich, einen Teilkredit umschulden zu lassen. Die Altbank blockiert im Grundbuch den ersten Rang. Es gibt nur wenige Banken die eine günstige Anschlußfinanzierung ermöglichen auch, wenn sie nicht im ersten Rang des Grundbuchs steht. Somit ist eine Umschuldung von Teilkredits in fast nicht möglich. Damit gibt der Bauherr seinen besten Trumpf gegenüber der Bank aus der Hand. Somit hat der Kreditnehmer eine denkbar schlechte Verhandlungsposition gegenüber seiner Bank. Ein weiteres Problem bei der Anschlußfinanzierung von Teilkrediten ist, dass Banken Kredite zur Baufinanzierung erst ab 50.000 € vergeben. Ist die Restschuld geringer, packt die Bank einen heftigen Zinsaufschlag für Klein-Darlehen drauf.

Baukredit Tipp Anschlußfinanzierung

Kümmern Sie sich rechtzeitig um ihre Anschlussfinanzierung. Hierzu sollte einen Vorlauf von sechs bis 12 Monaten ausreichend sein. Nutzen Sie bei günstigen Bauzinsen auch die Möglichkeit eines Forward Darlehens. Lassen Sie sich von ihrer Bank nicht erzählen eine Anschlussfinanzierung bei einem anderen Anbieter wäre zu teuer. In Wirklichkeit kostet ein Wechsel zu einer anderen Bank meist nicht mehr als 0,2% der Kreditsumme (Grundschuldübertragung). Alle Unterlagen, die sie für eine Anschlussfinanzierung benötigen, müssen sie nicht neun zusammenstellen. Meist haben Sie diese Unterlagen schon von der ersten Finanzierung parat. Weiterhin entfallen Kosten für die Wertermittlung der Immobilie. Liegt der neue Bauzins ihrer Anschlussfinanzierung nur 0,1% drunter, so ist die Zinsersparnis höher als die Kosten ihrer Anschlußfinanzierung. Manchmal übernimmt die neue Bank sogar die Kosten für die Grundschuldübertragung. Das Einzigste was sie dann noch benötigen ist ein aktueller Grundbuchauszug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*