Bausparen: Eine undurchsichtige Finanzierung

Der vermeintliche günstige Bauzins beim Bausparen täuscht viele Bauherren. Plakative Werbung suggeriert uns das es keine günstigere Baufinanzierung gibt als das Bausparen. Doch weit gefehlt. Der Weg in die eigenen vier Wände kann mit Bausparen eine sehr teure und für viele Bauherren unbezahlbare Finanzierung sein. Bausparen und Bankdarlehen lassen sich nicht so einfach miteinander vergleichen. Dies machen sich die Marketingstrategen der Bausparkassen zunutze.

Bausparen: günstiger Bauzins als Mogelpackung

Allein ein günstiger Bauzins macht also noch lange keinen günstigen Finanzierung aus. Auch nicht beim Bausparen. Beim Bausparen ist es ähnlich wie mit einem Bank-Darlehen. Es gibt unzählige Tarife und Optionen, welche die Kosten für das Bausparen in die Höhe treiben. So z. B. niedriger Guthabenszins, hohe Abschlussgebühr, die Höhe der Tilgung sowie der Zuteilungszeitraum. Weiterhin kommt hinzu, dass Bausparer erst einmal sehr viel Eigenkapital ansparen müssen, und das mit sehr mageren Zinsen. Diese Fakten machen schnell klar das ein günstiger Bauzins allein keine Aussagekraft besitzt.

Auf den Bauspartarif kommt es an

Die hochgelobten Bauspartarife mit niedrigem Bauzins sind für einen Vergleich gegenüber einer normalen Immobilien Finanzierung meist ungeeignet. Den sogenannten Niedrig-Bauzins beim Bausparen müssen sie sich teuer erkaufen. Mit handfesten Nachteilen. Vor der Darlehenszuteilung bzw. Darlehensauszahlung müssen Bausparer besonders lange ihren Vertrag ansparen. Dies meist mit einem Guthabenszins um ein Prozent. Weiter bekommen Sie beim Bausparen den günstigen Bauzins nur mit einem geringen Kreditrahmen. Alternativ muss der Baukredit nach der Darlehensauszahlung sehr schnell zurückgezahlt werden. Das hat zur Folge, dass die Kreditraten für viele Bauherren fast unbezahlbar sind. Beim Bausparen ist also Vorsicht angesagt.

Baukredit Tipp Bausparen

Bevor Sie sich für das Bausparen entscheiden, sollten sie mehrere Angebote genau vergleichen. Jedes Bausparangebot sollte einen Ansparplan und einen Tilgungsplan enthalten. Daraus ergibt sich:

  • Wann der Bausparer zugeteilt wird,
  • Wie hoch die Darlehensauszahlung von ihrem Bausparer ist,
  • Wie hoch die Kreditrate sein wird,
  • Wann das Bauspardarlehen getilgt ist.
  • Was ihre Immobilie mit Bausparen am Ende wirklich kostet!

Nur mit diesen Fakten können Sie beurteilen, ob Bausparen als Finanzierung für Sie bezahlbar oder überhaupt geeignet ist. Weiterhin werden Sie feststellen, dass der Bauzins beim Bausparen allein wirklich nur eine geringe Aussagekraft besitzt. Sowohl die Tarifvielfalt als auch die unterschiedlichen Modalitäten der Tilgung, machen Bausparen zu einer undurchsichtigen Finanzierung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*