Mit günstigem Bauzins auf Kundenfang

Wie Banken mit einem günstigen Bauzins auf Kundenfang gehen?

Geschickt gehen Banken mit einem günstigen Bauzins auf Kundenfang. Immobilien kaufen oder Bauen war selten so günstig wie jetzt. Ein niedriger Bauzins für Baukredit und Hypothek, sowie staatliche Förderprogramme machen einen Immobilienkauf so attraktiv wie nie zuvor. Aber so günstig ist der Bauzins unterm Strich dann meist doch nicht. Haben Sie sich solch ein Prospekt mal genau angesehen? Die Angaben zum Bauzins sind immer mit einem Sternchen versehen. Dazu der Hinweis „Ausreichende Bonität vorausgesetzt“. So, oder so ähnlich formuliert. Im Klartext: Nur wer eine erstklassische Bonität, nach Auffassung der Bank hat, bekommt solch einen Bauzins.

Warum Sie keinen top Bauzins erhalten

In der Regel erhalten nur die Kunden einen top Bauzins, die es meist nicht nötig haben. Also Bauherren mit hohem Eigenkapital ohne Sondertilgung und anderen Extras. Lässt man sich ein persönliches Kreditangebot von der Bank machen, so ist der persönliche Bauzins weit aus höher. Oft fehlt es an genügend Eigenkapital, um einen top Bauzins zu erhalten. Dazu kommen noch erhebliche Kosten, die man als Kaufnebenkosten bezeichnet. Viel zu häufig werden diese Kosten bei einer Finanzierung nicht genügend berücksichtigt. Kaufnebenkosten sind Grunderwerbssteuer, Notar, Grundbuch und Makler, sofern man einen Makler beauftragt hat. So kommen schnell zwischen 5 uns 12% des Kaufpreises an Kaufnebenkosten noch dazu.

Rechnet man jetzt noch ein Eigenkapital von 50 Prozent dazu, so sollten Sie mindestens 55 bis 67 Prozent des Kaufpreises an Eigenkapital aufbringen können. Dann haben Sie eine reale Chance einen top Bauzins zu erhalten. Für Normalverbraucher ist die Chance, solch einen top Bauzins zu erhalten fast null. Für uns ein klarer Fall von Lock-Zinsangebot. Was nützt es dem Verbraucher einen günstigen Bauzins zu suggerieren, wenn er ihn nicht bekommt?

Die Bonität und der Bauzins

Die Anforderungen an die Bonität werden immer härter. Je geringer die Bonität um so höher der Bauzins. Die Banken begründen dies mit einem erhöhten Risiko. Folglich werden ordentlich Risikozuschläge auf den Bauzins aufgeschlagen. Aber auch Extras und Sonderwünsche treiben den Bauzins in die Höhe.

Baukredit mit teuerem Bauzins durch Zinsaufschlag

Extrawünsche beim Baukredit kosten extra und werden als Zinsaufschlag in den Bauzins eingerechnet. Beispiel: Zinsaufschlag im Bauzins

  • Zinsaufschlag für einen Baukredit bis 150.000 € von ca. 0,1 Prozent
  • Zinsaufschlag für einen Baukredit bis 100.000 € von ca. 0,15 Prozent
  • Jährliche Sondertilgung von 5 bis 10% kosten von 0,05 bis 0,25 Prozent.
  • Zinsaufschlag für Immobilien die sich nicht in Ballungsgebieten befinden 0.05 bis 0,15 %.
  • Selbstständige und Freiberufler erhalten einen Zinsaufschlag von 0.1 bis 0,3 Prozent.
  • Zinsaufschlag für Baukredite mit einer Zinsbindung länger 10 Jahre kosten zwischen 0,6 und 2% etc.

Die Liste der Zinsaufschläge lässt sich beliebig fortführen. Die Höhe der Zinsaufschläge können von Bank zu Bank, sehr unterschiedlich sein. Doch es hilft nichts. Je mehr Angebote Sie einholen um so teurer wird Ihr Bauzins. Doch ein Baukredit-Vergleich lohnt in jedem Fall. Unterscheidet sich der Bauzins nur um 0,5%, mit einer Laufzeit von ca. 15 Jahren und einem Baukredit von 180.000 Euro, kann man schnell 10 bis 15.000 Euro an Bauzinsen Sparen.

Der besten Bauzins für ihren Baukredit

Bevor Sie sich ein Baukredit-Angebot einholen, sollten Sie eine Reihe von Eckdaten zu ihrem Baukredit festlegen:

  • Wie viel Geld brauchen Sie?
  • Wie hoch darf meine Kreditrate sein?
  • In welchem Zeitraum wollen Sie den Baukredit beanspruchen?
  • Können Sie Sondertilgungen leisten?

Nur mit genauer Vorstellung und konkreten Eckdaten sind Baukredit-Angebote und Bauzins vergleichbar. Alles andere ist vergebene Mühe.

Baukredit Tipp: günstiger Bauzins

Nehmen Sie die Hilfe der Verbraucherzentralen in Anspruch. Solch eine Beratung ist unverbindlich unabhängig aber leider nicht kostenlos. Die Beratungsgebühr beläuft sich auf ca. 100 bis 200 Euro. Im Vergleich ist der Nutzen enorm, den Sie aus solch einem Beratungsgespräch ziehen. Für eine gute Beratung und einen maßgeschneiderten Baukredit mit einem günstigen Bauzins sind diese 200 € gut investiert. Diese Gebühr ist mit einem günstigen Bauzins schnell wieder drin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*