Kaufnebenkosten

Kaufnebenkosten entstehen durch der Erwerb einer Immobilie. Kaufnebenkosten sind regional unterschiedlich. Weiterhin Faktoren beeinflussen die Kaufnebenkosten, so z.B. ob Sie das Objekt von einem Makler kaufen oder direkt vom Eigentümer. Folgende Tabelle gibt Ihnen einen Überblick, welche Kosten entstehen können.

Kaufnebenkosten

in Prozent Beispiel Kaufpreis 100.000 EUR
Maklercourtage ca. 3,25% 3.250 EUR
Notar u. Grundbuchamt ca. 1,5% 1.500 EUR
Grunderwerbssteuer ca. 3,5% 3.500 EUR

Faustregel Kaufnebenkosten

Es gibt eine vereinfachte Faustregel zur Berechnung der Kaufnebenkosten. Ist ein Makler im Spiel, dann rechnen Sie mit ca. 8 bis 10% Kaufnebenkosten. Kaufen Sie das Objekt direkt vom Eigentümer, so rechnen Sie mit 5 bis max. 6% Kaufnebenkosten. Diese Kosten sollten unbedingt in Ihre Gesamtkalkulation berücksichtigt werden!!!

Weitere Links zu den Kaufnebenkosten


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*